Das etwas andere Ferienhaus

Rheinsteig & Wüstenhof

Auf dem Rheinsteig zum Ausflugslokal Wüstenhof

Teil 3 unserer Reihe - Freizeittipps vom Kutscherhaus am Weiher


Ausgezeichnete Wanderwege
gibt es in der Region um unser Ferienhaus in einer Fülle, dass man mit deren Beschreibung ganze Bücher füllen könnte, wie die Traumpfade Saynsteig und Waldschluchtenweg, den Limeswanderweg, den Rheinhöhenweg oder den Thüringen-Hessen-Rhein-Wanderweg. Letzterer wurde im Jahr 1936 offiziell eröffnet und hat eine Länge von rund 300 Kilometern.

Über den Rheinsteig, wohl eine der prominentesten Wanderrouten, führt uns unsere heutige Tour zum Ausflugslokal Wüstenhof. Wenn Sie der Wegbeschreibung bis zum Wanderparkplatz Römerbusch folgen und dann weiter in Richtung Weitersburg fahren, erreichen Sie nach etwa drei Kilometern, noch vorm Ortseingang auf der linken Seite, die Zufahrtstraße zum Wüstenhof.

Die Einfahrt macht einen scharfen Linksknick und führt unter der Autobahn A48 hindurch, geradewegs auf einen Parkplatz. Auf diesem kurzen Stück befinden wir uns auch schon auf der 08. Etappe des Rheinsteigs, die wir nun, wenn auch nur über einen kleinen Abschnitt, zu Fuß erkunden wollen.

Freizeittipps vom Kutscherhaus - Auf dem Rheinsteig zum Wüstenhof - Etappe 08. zwischen Weitersburg und Vallendar

Der Streckenabschnitt, der am Kulturpark Sayn beginnt und über Bendorf und Weitersburg bis nach Vallendar führt, bietet uns gleich nach der ersten Kurve eine tolle Aussicht auf die Anbetungskirche des Kloster Schönstatt. Der Kirchenbau, welche man auf den ersten Blick auch für eine Burg halten könnte, liegt auf dem Berg Schönstatt, einer Anhöhe oberhalb des Wallfahrtsorts mit Urheiligtum.

In der Talmulde biegt der Rheinsteig nun nach rechts ab und führt durch das Tal des Wüstenbaches, vorbei an der Schnatzenmühle, bis hinauf zum Wüstenhof. Da wir allerdings noch die Sonnenstrahlen genießen möchten, folgen wir der über die Höhe verlaufenden, geteerten Zufahrtstraße und erreichen nach ca. 20 Minuten und 1,5 Kilometern Fußweg, das Ausflugslokal.

Ausflugslokal - Der Wüstenhof - Die Oase in ländlicher Idylle

Der Wüstenhof - die Oase in ländlicher Idylle, bietet außer gutem Essen, leckerem Kuchen, erfrischenden Getränken und freundlichem Personal, eine der schönsten Aussichten auf den südlichen Teil des Neuwieder Beckens.

Von der Terrasse aus hat man einen atemberaubenden Blick auf den Rhein und die Stadt Koblenz, dem Tor zum Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal. Die Festung Ehrenbreitstein und sogar Schloss Stolzenfels kann man von hier noch erkennen.

Blick über das südliche Neuwieder Becken, Koblenz und den Rhein

Guten Wein und Gastfreundschaft soll hier auch schon Johann Wolfgang von Goethe genossen haben. Nach seinem Aufenthalt bei der Familie Laroche in Ehrenbreitstein im Juli 1774, verweilte er bei d’Esters in Vallendar und besuchte mit diesen auch den Wüstenhof.

Goethe-Denkmal am Rheinsteig bei Vallendar

Laut Legende soll Goethe hier das Heideröslein geschrieben oder zumindest die Anregung dazu bekommen haben. Das die Zeilen „Sah ein Knab‘ ein Röslein stehn“ schon auf die, drei Jahre früher liegende, Zeit in Straßburger zu datieren sind störte wohl niemanden, als man in Jahr 1924, im Wüstenhof eine Goethe-Säule errichtete, um an den kurzen Aufenthalt des Dichters zu erinnern.

Am Denkmal vorbei führt der Rheinsteig als schmaler Pfad, hinunter ins Meerbachtal bis nach Vallendar. Wir aber begeben uns auf den Weg, zurück zum Parkplatz und genießen die Aussicht über Wiesen und Feldern bis hin zur Montabaurer Höhe.


Weitere Infos zum Wüstenhof
, Öffnungszeiten und Speisekarte auf wüstenhof.de

Parkplatz A48, Wüstenhof - Entfernung zur Ferienwohnung

Mit dem Auto über die K116 und L307 · 11,3 km - 17 Min. >> zum Routenplaner

 

 blog-feed.de